Pflege | Wundchirurgie  

Kompression

Ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung von Venen- und Lymphgefäßerkrankungen ist die Kompressionstherapie. In Deutschland leiden ca. 2 Millionen Menschen an einem venös bedingten Ulcus cruris (offenes Bein), welches durch die alleinige konsequente Kompressionstherapie zur Abheilung gebracht werden kann. Die häufigsten Ulcusursachen sind die Varikosis (Krampfaderleiden) und das postthrombotische Syndrom (nach Beinvenenthrombose).




Es ist wichtig einen Überblick über die bekanntesten und effektiven Möglichkeiten einer erfolgreichen Kompressionstherapie zu haben. Nur dann ist sie bei korrekter Ausführung und Kenntnis über die Art der Anwendung (Mehrlagenkompression, Strümpfe, ...) nahezu nebenwirkungsfrei, führt schnell zum Erfolg und lässt sich in Klinik, Ambulanz und häuslichem Bereich leicht anwenden.





Druckbare Version

Kontakt Impressum AGB